Am Vormittag des zweiten Tages fuhren wir mit einem Teil der Gruppe zu einer Kindertagesstätte. 26 Kinder kommen hier von Montag – Freitag zusammen, 5 von ihnen sind Waisenkinder. Diese Kinder kommen aus sehr armen Verhältnissen und haben hier die Möglichkeit, unterrichtet und mit warmen Mahlzeiten versorgt zu werden. Auch Fürsorge, Geborgenheit und die Liebe Jesus wird diesen Kindern mitgegeben.

Anschließend kauften wir Matratzen, Stühle und Tische für diese Kindertagesstätte ein.

Anschließend kauften wir Matratzen, Stühle und Tische für diese Kindertagesstätte ein.

Am Nachmittag machten wir uns gemeinsam auf den Weg, um eine Gruppe von Witwen zu besuchen. Wir verbrachten unseren Nachmittag gemeinsam, sangen Lieder und hörten erbauende Worte aus dem Wort Gottes. Auch hier hinterließen wir notwendige Lebensmittel.

Außerdem besuchten wir noch eine Witwe in ihrem armseligen Zuhause. Diese Frau lebt zusammen mit ihren 6 Enkelkindern in einem ziemlich heruntergekommenen Haus. Die Armut dieser Familie ist schwer in Worte zu fassen. Kurzerhand entschlossen wir, sie mit Matratzen, Decken und Lebensmitteln zu versorgen. Wir legten diese Not in einem Gebet in Gottes Hände.